Summer Sunday Question #13

Hallo zusammen,

bei Amazing Summer Reads gibt es jeden Sonntag (bzw. diese Woche einmal am Montag) eine sommerliche Frage, die im Rahmen der Sommer-Challenge bis zum darauffolgenden Sonntag beantwortet werden kann.
Wer die Challenge noch nicht kennt und sommerliche Geschichten genauso mag wie ich, sollte auf jeden Fall mal einen Blick auf die Seite werfen.

Diese Woche soll folgende Frage beantwortet werden:

Was ist eure schönste Sommer-Erinnerung?

Ich musste ein wenig überlegen, da ich mir spontan kein überragender Sommer einfallen wollte. Irgendwie ist jeder Sommer auf seine Weise speziell und hat wunderbare Momente.
Letztendlich habe ich für meinen Sommer entschieden, als ich etwa 14 Jahre alt war. Meine Eltern hatten sich gerade getrennt und ich durfte mit meiner Tante und meiner Cousine in den Urlaub an die Ostsee fahren. Ursprünglich wollte meine Oma mitfahren, aber da sie leider im Frühjahr davor erkrankte, konnte sie nicht mitfahren. Also fragte meine Tante, ob ich mitfahren wollte, zumal die Reise bereits bezahlt war.
Für mich waren es dann tolle zwei Wochen, in denen ich zur Ruhe kommen und mich ganz ausleben konnte. Meine Tante war schon immer eher der Typ Freigeist, während meine Eltern ziemlich reserviert sind. Ich hatte in diesen Ferien so viel Spaß mit meiner Cousine und meiner Tante, dass ich es schade fand, als ich zurück musste. Wir haben den ganzen Tag immer etwas unternommen: Boots-, Radtouren, lange Tage am Strand, Besuch eines OpenAir-Strand-Konzerts (wo wir in der ersten Reihe standen), Spieleabende. Ich weiß noch, dass ich total glücklich zurückkam, da dieser Urlaub mir wieder ein wenig die Freude zurückgebracht hatte.
Auch wenn dieser Sommer nun schon 20 Jahre zurückliegt, denke ich noch gerne daran zurück.

Wie sieht’s bei euch aus? Was ist eure schönste Sommer-Erinnerung?

Sommerliche Grüße
Natalie

Summer Sunday Question #12

Hallo zusammen,

bei Amazing Summer Reads gibt es jeden Sonntag (bzw. diese Woche einmal am Montag) eine sommerliche Frage, die im Rahmen der Sommer-Challenge bis zum darauffolgenden Sonntag beantwortet werden kann.
Wer die Challenge noch nicht kennt und sommerliche Geschichten genauso mag wie ich, sollte auf jeden Fall mal einen Blick auf die Seite werfen.

Diese Woche soll folgende Frage beantwortet werden:

Welche Leserundenbücher wünscht ihr euch für den September? Und habt ihr Verbesserungsvorschläge für die Leserunden? 

Ich bin diese Woche ein wenig spät dran, da die gesamte Woche ein wenig stressig war und ist. Aber hier nun auch meine Antwort auf die Summer Sunday Question:

Ich habe bislang bei Amazing Summer Reads an keiner Leserunde teilgenommen. Dies liegt vor allem daran, dass ich die Bücher nicht zu Hause hatte und/oder es sich hauptsächlich um YoungAdult bzw. Jugendromane handelte. Die Bücher reizten mich alle irgendwie nicht so sehr, dass ich sie mir extra anschaffen wollte.
Als „Heart.Beat.Love“ im Juni gelesen wurde, nahm ich mit diesem Roman bereits bei der lovelybooks-Leserunde teil. An beiden gleichzeitig teilnehmen war mir damals auch ein wenig zu viel. Daher habe ich bislang an keiner Runde teilgenommen.

Sehr viel weiß ich ehrlich gesagt nicht, was an den Leserunden zu verbessern ist. Das Einzige was ich ändern würde, wäre die Buchauswahl. Vielleicht mal weg von YA/Jugendromanen.
Generell mag ich Leserunden und den damit verbundenen Austausch. Hier auch nochmals einen riesigen Dank an Kim und Stefanie, dass sie die Aktion ins Leben gerufen haben.

Meine Vorschläge für eine September-Leserunde sind daher:

©http://www.randomhouse.de/

Klappentext:
Kate, Vanessa und Dani sind beste Freundinnen. Als die perfektionistische Kate kurz vor ihrer Hochzeit von ihrem Verlobten verlassen wird, beschließen die drei, in das Strandhaus zurückzukehren, in dem sie früher viele Sommer gemeinsam verbracht haben. Unter strahlend blauem Himmel wird schnell deutlich, dass auch Vollzeitmom Vanessa und die rastlose Dani alles andere als glücklich sind. Doch vor allem wird den drei Freundinnen klar, dass sie sich endlich den Ereignissen einer verhängnisvollen Sommernacht vor acht Jahren stellen müssen, die ihr Leben für immer veränderte.

©http://www.droemer-knaur.de/

Klappentext:
Franny und Jim Post begehen ihren 35. Hochzeitstag, Tochter Sylvia hat gerade erfolgreich ihren Highschool-Abschluss gemacht, und Sohn Bobby steht kurz vor der Verlobung mit seiner Langzeitfreundin. Nun freut sich die Familie auf ihren gemeinsamen zweiwöchigen Urlaub mit Freunden auf Mallorca. Denn Sommer, Sonne, Strand und gutes Essen sind perfekt, um die Ereignisse der letzten Wochen gebührend zu feiern und sich gleichzeitig vom stressigen Alltag in Manhattan zu erholen. Doch lange verdrängte Konflikte drohen Harmonie und Entspannung zu zerstören …

Leider fehlt mir die Zeit eine Leserunde zu leiten, da momentan viel in meinem Leben passiert und ich es allen anderen gegenüber nicht gerecht fände, wenn ich mich nicht vollkommen einbringen kann.

Mal schauen, ob ich es im September schaffe an einer Leserunde teilzunehmen. Ich möchte es gerne, kann es allerdings noch nicht versprechen.

Sommerliche Grüße
Natalie

Gemeinsam Lesen #127

Hallo zusammen,

ich bin auf zwei Blogs (Weltenwanderer & schlunzenbücher) auf eine tolle Aktion gestoßen, bei der man immer Dienstags von seinen Buch, welches man derzeitig liest, berichtet, indem man vier Fragen dazu beantwortet.
Die ersten drei Fragen sind immer vorgegeben:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die vierte Frage wird jedes Mal neu gestellt und inzwischen nur noch bei Schlunzenbücher online gestellt.

Hier nun meine Antworten für diese Woche:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Dich nehm ich“ von Eliza Kennedy und bin auf Seite 183 (von 396).

Klappentext:
Lily Wilder ist die glücklichste Frau der Welt. Sie hat einen Traumjob als Anwältin, Freundinnen, eine liebevolle Familie und einen Verlobten zum Dahinschmelzen. Will ist ein kluger, gutaussehender Mann. »Es gibt nur eine Eigenschaft, die ihm fehlt: mehr als ein Mann zu sein. So viele gute Eigenschaften, aber nur ein Körper!“ Lily mag Will, aber ist Heiraten wirklich ihr Ding? Liebt sie ihn genug, um sich nicht bei jeder Gelegenheit einem anderen Körper zuzuwenden? Will liebt Lily, aber kennt er sie gut genug? Ihre Mutter, ihre Großmutter und ihre drei Stiefmütter bezweifeln das ganz stark. Untreue hat Tradition in der Familie. 
Lily lässt sich nicht beirren, doch ihr neuestes Mandat droht sowohl ihre Heiratspläne als auch ihre Karriere zum Scheitern zu bringen. In den sechs Tagen vor der Hochzeit muss sie ihren Mandanten retten – und sich selbst.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Es raschelt im Wandschrank.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich bin ein wenig zwiegespalten, was diesen Roman angeht. Einerseits finde ich ihn gut, da er ziemlich lustig und abwechslungsreich ist. Andererseits ist mir Lily Wilder so gar nicht sympathisch, da die ohne Skrupel bereit ist quasi über Leichen zu gehen.
Dies ist in jedem Fall ein Frauenroman voller Kontroversen und mit einer weiblichen Hauptfigur, die sich ziemlich stereotyp männlich verhält.

4. Wenn ihr das letzte Buch was ihr gelesen habt umschreiben könntet, was würdet ihr ändern?

Mein letztes Buch war „Geschickt eingefädelt“ von Molly O’Keefe und musste schon ein wenig überlegen, was ich ändern würde, da mir der Roman im Großen und Ganzen ziemlich gut gefallen hat. Halt ein toller Roman für zwischendurch.
Zunächst habe ich mir überlegt, dass es Sinn machen würde zwischen den beiden Nebenfiguren Eli und Victoria ebenfalls ein Techtelmechtel stattfinden zu lassen. Allerdings habe ich gerade herausgefunden, dass dies im Folgeband „Liebe, Yoga und andere Katastrophen“ passiert. Also musste ich mir etwas anderes ausdenken, was mir leider nicht gelungen ist. Ich finde diesen Roman ansonsten gut so, wie er ist.

Wie sieht es bei euch aus? Was würdet ihr an dem letzten Buch ändern, das ihr gelesen habt?

Sommerliche Grüße
Natalie